Direkt zum Hauptbereich

Essen

Auf der Suche

Auf den Weg zum Herbst genießen wir unser Aprilsommer. Mal Regel, mal Sonne, mal gute Laune, mal Baustellenstaus... 
Eins essen wir sehr gerne- Kuchen. 
Kuchen sind nicht gleich Kuchen.:) Es gibt süße und salzige, es gibt farbige und einfarbige. Von der Farbigen liebe ich die orangene Farbe. Dies sind schöne, runde, glänzende Kürbisse. 
Ihre runde Form faszinierte mich, als ich klein wahr. Ich nannte sie immer Melöööne:)
Meine Mutter sagte "Kürbisse sind wie Frauen, du kannst ihre Herzen erst erobern, wenn du drin bist." Was sie meinte habe ich lange Zeit nicht verstanden.:)
Genießen können Sie mit dem Rezept von einer großartigen Bestseller- Autorin Caroline Régnard-Mayer.

Guten Appetit MS und alle andere! :)









Herbstlicher Kürbiskuchen


Zutaten für den Teig:

100 g kalte Butter
200 g Dinkelmehl
1 Eigelb
Salz
Alle Zutaten mit 3-5 EL kaltes Wasser zu einem glatten Teig verkneten und eine halbe Stunde kalt stellen.

Zutaten für den Belag:
800 g Hokkaido
100 g Tahin (Sesampaste)
1 Bund Petersilie
3 EL Sesamsamen
2 EL Honig
2 EL Zitronensaft
1 EL Speisestärke
2 Eier
Pfeffer
1 Messerspitze geriebener Ingwer

Kürbis entkernen, raspeln und in Öl 5 Minuten anbraten. Beiseite stellen und Tahin unterrühren.
Petersilie waschen, fein hacken. Sesamsamen rösten.
Teig ausrollen und in eine Keramikofenform auslegen, 3 cm hoher Rand formen.
Kürbis, Petersilie, Sesam, Honig, Zitronensaft, Stärke und Eier mischen. Mit Salz, Pfeffer und Ingwer abschmecken.
Masse auf dem Teig verteilen und bei 180° Umluft  40-50 Minuten backen.


Tipp:
Im Herbst backe ich noch einen Zwiebelkuchen dazu, kaufe Neuen Wein und schon habe ich ein perfektes Essen für meine Familie und Gäste.
Der Kürbiskuchen ist einfach zu zubereiten und sollte einfach genau nach meinen Angaben und Reihenfolge gemischt werden. Entweder backen und kurz bevor die Gäste kommen nochmals kurz erwärmen, aber ich backe ihn frischen und lasse ihn etwas abkühlen bevor meine Gäste oder meine Familie sich zu Tisch begeben. GUTEN APPETIT



 Foto: Caroline Régnard-Mayer, Landau












Sommerverführung 

Heute denke ich an Schokolade und der berühmte Gedanke, dass Schokolade glücklich macht. Fakt ist, dass unsere Hormonen so was brauchen um uns zu erlauben das Leben zu genießen. Meine absolut Lieblingsbücher sind auch "Schokolade zum Frühstück" und "Cocolate". Ich möchte euch jetzt eine Autorin vorstellen, die liebt, Schokolade vorzubereiten und zu genießen- Britta Kummer.

Voila auf das Rezept....fertig --los:)

Schokoverführung 
Zutaten für 3 Personen: 
♦ 50 g Vollmilchschokolade 
♦ 50 g Zartbitterschokolade 
♦ 1 EL gehackte Pistazien 
♦ 100 g Creme fraiche 
♦ 50 ml flüssige Sahne 
♦ 2 Eiweiß 
♦ 50 g Zucker 
Zubereitung: 
Vollmilch- und Zartbitterschokolade über Wasserdampf schmelzen lassen. 
Eiweiß unter Zugabe der Hälfte des Zuckers steif schlagen. Creme fraiche, restlicher Zucker und aufgelöste Schokolade gut miteinander vermengen. Dann vorsichtig unter das Eiweiß heben. 
In Gläser einfüllen und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Vor dem Servieren die Sahne steif schlagen, in einen Spritzbeutel füllen und jeweils einen Klecks auf die Schokolade geben. Mit gehackten Pistazien garniert servieren. 
Amazonlink: https://www.amazon.de/Kummers-Schlemmerkochbuch-Britta-Kummer/dp/3732231267/ref=sr_1_14?ie=UTF8&qid=1467973812&sr=8-14&keywords=Britta+Kummer



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wikinger

Die germanische Völker im Frühmittelalter sind als Wikinger bekannt. Zur See fahrenden Personengruppen erreichten alle Meeren und Ozeanen der Erde. Sklaven, Krieg und Handeln gehörten dazu.
Die heutigen Nachkommen der Wikinger leben in vielen Länder der Erde. Dicht gesiedelt sind sie in Norddeutschland, Niederlande, Nordfrankreich, Irland, Großbritannien, Dänemark, Schweden, Norwegen, Island, Finnland, Litauen und andere Länder.  Die Natur ist atemberaubend mit ihren spärlichen Farben von Blau, Weiß, Grün, Braun. 
Hier stelle ich euch ein Buch vor, dass über Wikingerexpansion in Grönland berichtet. Die Geschichte der Wikinger zu kennen, ist so wie unsere eigene Geschichte zu kennen, unsere Wurzeln zu wissen und Tradition mit Moderne zu verbinden. 
Irgendwann wurden aus diesen kriegerischen Menschen Händler und Wirte, die in Frieden ihr Leben fortsetzten.






Diese Publikation bietet in knapper Form einen fundierten Einblick in das Phänomen der Wikingerexpansion. Die Autorin beschäftigt sich n…

Momente des Glücks von Jane Ross

Es gibt sehr viele Bücher über das Glück: Sachbücher, Ratgeber, Romane, Erzählungen. Das Buch "Momente des Glücks" ist ein Ratgeber. Wir können gespannt sein, was wir im neuen Buch der Autorin Jane Ross finden.
Die Autorin ist in Irland geboren und wohnt in Hamburg. 




https://www.amazon.de/Momente-Gluecks-Jane-Ross/dp/1537230603/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1472856382&sr=8-1&keywords=Jane+Ross

Himmelsrichtungen

Damals, als Vikinger ihrer Meeresrichtungen nach dem Himmel richteten und ihre Toten auf dem Schiff auf den Weg schickten, schauten sie immer nach oben.

Wo sind die wichtigsten Sternen, was für Wolken zu sehen sind, wo kommt der Wind her?
Heute schauen wir manchmal nach oben, wo die Wolken ihres Weltspiel über uns präsentieren.Ob wir es sehen, wissen die Wolken und Vikinger nicht. :)

Eins bleibt: Dort, im Himmel, finden wir Zeichen, die nur für uns bestimmt sind. Was das bedeutet hängt davon ab, wie weit unsere Sinnen entwickelt sind.


Fotos: Ross